Sie befinden sich auf: >Unternehmen > Historie

Die Psychiatrie auf dem Eichberg

Die Geschichte der Psychiatrie auf dem Eichberg begann mit der ersten "Irrenanstalt" des neugegründeten Herzogtums Nassau in den Räumen des seit den Napoleonischen Kriegen säkularisierten Zisterzienserklosters Eberbach.

Das Herzogtum hatte damals dringenden Bedarf nach einem Ort, an dem psychisch kranke Menschen (damals Irre, Tobsüchtige, Tollhäusler genannt) medizinisch versorgt und untergebracht werden konnten. Das ehemalige Kloster Eberbach, das bereits als Korrektionsanstalt genutzt wurde, bot dafür gute Möglichkeiten. Nicht zuletzt aufgrund seiner abgelegenen, aber landschaftlich schönen und der Gesundheit zuträglichen Lage - ging doch die beginnende Reformpsychiatrie des 19. Jahrhunderts von einem heilsamen Einfluss landschaftlicher Schönheit und ländlicher Ruhe auf die "kranken Seelen" aus.

mehr