Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Psychiatrische Dienste > Über uns

Über uns: Vitos begleitende psychiatrische Dienste

Die begleitenden psychiatrischen Dienste entstanden, wie eigentlich alle Träger gemeindepsychiatrischer Angebote, im Zusammenhang mit der durch die Psychiatrie-Enquete-Kommission angestoßenen Enthospitalisierung.

Unsere Zielgruppe waren schon damals chronisch psychisch kranke Menschen, die bis dahin oft sehr lange in den psychiatrischen Krankenhäusern verblieben waren, für die wir dann nach anderen Lösungen suchten. Von der Pflegeeinrichtung (nach SGB XI) wandelten wir uns schrittweise in Eingliederungshilfeeinrichtungen (SGB XII) und bieten heute ein differenziertes gemeindepsychiatrisches Angebot in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit.

Wir fühlen uns dem Paradigmenwechsel in der Behindertenhilfe – von der Institution zur Person – verpflichtet und folgen den Leitideen eines ressourcenorientierten Ansatzes:

Jeder Einzelne, der unsere Dienstleistungen in Anspruch nimmt, wird als individuelle Persönlichkeit mit spezifischen Kenntnissen, Fähigkeiten und Möglichkeiten wahrgenommen und erhält ein darauf abgestimmtes Angebot. Nicht der Mensch muss sich nach den Möglichkeiten der Institution richten, sondern die Institution muss eine individuell passgenaue Lösung für ihre Klienten finden.

Es ist uns ein Anliegen, durch unsere Arbeit daran mitzuwirken, dass die gesellschaftliche Akzeptanz für psychisch kranke Menschen wächst.

Um die Qualität unserer Arbeit überprüfbar zu machen ist unsere Einrichtung nach DIN EN 9001:2008 zertifiziert.