Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Kinder/Jugendpsychiatrie > Aufnahme

Aufnahme

Die Behandlung von psychischen Erkrankungen von Kindern und Jugendlichen in der Vitos Klinik Rheinhöhe ist ambulant, tagesklinisch oder stationär möglich.

Das Aufnahmeverfahren sieht vor, dass sich ein Patient vor einer stationären Aufnahme in einer unserer kinder- und jugendpsychiatrischen Ambulanzen vorstellt. Dazu sollten Sie vorher unseren Elternfragebogen ausfüllen und an die für Sie zuständige Ambulanz schicken. Die Adressen unserer Ambulanzen und den jeweiligen Fragebogen zum Verschicken finden Sie hier.

Soll eine stationäre Aufnahme veranlasst werden, nimmt der Ambulanzmitarbeiter  Kontakt zu der geeigneten Station auf und meldet den Patienten an. Ein Stationsmitarbeiter wird anschließend den jungen Patienten direkt zur Aufnahme einbestellen.

Bei akuten Notfällen mit Fremd- oder/und Eigengefährdung des Patienten ist rund um die Uhr ein Arzt in der Klinik ansprechbar.

Außerhalb der Ambulanzdienstzeiten stellt er die Indikation zur stationären Aufnahme.

Aufgrund der hohen Inanspruchnahme der Klinik müssen wir Patienten aus unserem Pflichtversorgungsgebiet den Vorrang geben.