Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Psychiatrie >Krankheitsbilder > Sucht im Alter

Suchterkrankung älterer Menschen

Sucht ist gleichbedeutend mit Abhängigkeit. Wie jede andere psychische Störung kann auch die Abhängigkeitserkrankung im höheren Alter vorliegen. Vor allem Alkohol und/oder Beruhigungs- bzw. Schlafmittel sind die von älteren Menschen konsumierten Suchtmittel.

Illegale Drogen werden extrem selten konsumiert. Da sowohl Stoffwechsel- als auch körperliche Funktionen im höheren Lebensalter häufig beeinträchtigt sind, ist bei der Entgiftung und auch bei der medikamentösen Begleitbehandlung besondere Vorsicht geboten.

Aufgrund oftmals bestehender körperlicher Beschwerden ist eine differenzierte psychiatrische und körperliche Diagnostik erforderlich. Die Besonderheiten, die sich in der Behandlung älterer Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen ergeben, sind nicht nur psycho- und soziotherapeutisch zu berücksichtigen.