Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Psychiatrische Dienste >Gesundheitsmanagement > Begleitende Therapien

Begleitende Therapien

Auch Angebote zum Training kognitiver oder sozialer Kompetenzen gehören – neben den von den behandelnden Ärzten verschriebenen Therapien – zu unseren Dienstleistungen.

Dazu zählen

  • INT (Integrierte Neurokognitive Therapie) mit den Trainingsschwerpunkten Informationsverarbeitung, Aufmerksamkeit, verbales und visuelles Gedächtnis, Denken und Problemlösen und Arbeitsgedächtnis;

  • Cogpack, ein computergestütztes Trainingsprogramm mit Übungen zu verschiedenen kognitiven Bereichen. Dazu gehören unter anderem Auffassung und Reaktion, Zahlen und Logik und Wissen und Orientierung. Cogpack ist gut für Menschen mit Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis und für Menschen mit der Diagnose Korsakow-Syndrom geeignet;

  • Kompetenztraining als spezifische Förderung der Sozialkompetenzen von Menschen mit psychiatrischen Diagnosen;

  • Tiergestützte Therapie, die durch den therapeutisch unterstützten Umgang mit Tieren unseren Klienten den Zugang zu den eigenen Gefühlen erleichtert, emotionale Blockaden lösen kann und hilft, die Kontaktfähigkeit zu steigern.