Sie befinden sich auf: >Service > Aktuelles

Aktuelles

Concerto Classico spendet an Vitos Rheingau: Einnahmen aus Benefizkonzert für das offene Kunstatelier

29.03.2018

Der Konzertveranstalter Concerto Classico spendete die Einnahmen aus einem Benefizkonzert im Januar an das offene Kunstatelier von Vitos Rheingau. Die Spende wurde von Norbert Statzner, Geschäftsführer der Planungsgesellschaft Statzner mbH, und Andreas Zeiselmaier, Vorstandsvorsitzender der Rheingauer Volksbank, überbracht. Beide Unternehmen sind als Partner bei Concerto Classico engagiert. Der Geschäftsführer von Vitos Rheingau, Servet Dag, nahm die Spendensumme, die von der Rheingauer Volksbank auf die runde Summe von 2.000,00 € aufgestockt wurde, zusammen mit Atelierleiter Helmut Mair entgegen. Anlass für das Benefizkonzert war das fünfjährige Bestehen von Concerto Classico.

„Wir freuen uns sehr über diese Spende“, versichert Servet Dag seinen Gästen. „Das Geld wird uneingeschränkt den Patienten und Klienten zugutekommen, die unser Atelier nutzen. Damit unterstützen Sie, die sich mit Concerto Classico die Förderung junger und etablierter Künstlerinnen und Künstler zum Ziel gesetzt haben, also auch die bildenden Künste – und eine Gruppe von Menschen, deren Begabungen eher selten im Zentrum der Aufmerksamkeit und der Förderung stehen.“

Im Atelier von Vitos Rheingau können sich Klienten der begleitenden psychiatrischen Dienste künstlerisch erproben; auch den Patienten des Klinikums steht das Atelier offen. „Das Spannende am Atelier ist, dass hier nichts vorgegeben wird. Während die Kunsttherapie zur Behandlung einer Krankheit eingesetzt wird, herrscht im offenen Atelier künstlerische Freiheit. Niemand setzt die hier entstehenden Werke in Bezug zu einer Krankheit oder zur Biografie des Künstlers, es sei denn, dieser tut es selbst“, erläutert Helmut Mair. Der Atelierleiter, selbst akademisch ausgebildeter Maler und unter anderem Träger des Kulturpreises des Rheingau-Taunus-Kreises, fördert seit über zwanzig Jahren die künstlerischen Begabungen von Menschen mit Psychiatrie-Erfahrung – und das mit großem Erfolg. Werke aus dem offenen Atelier wurden in den letzten Jahren in Ausstellungen im Kloster Eberbach gezeigt, waren in Luxemburg und in der Schweiz zu sehen und nahmen teil an der Ausstellungsreihe „Kunst trotz(t) … der Diakonie Deutschland. Mehrere Künstler des Ateliers erhielten Auszeichnungen für ihre Arbeiten.

Die Gäste, zu denen auch die Eltviller Künstlerin Marion Haas gehörte, zeigten sich beeindruckt von den Kunstschätzen, die ihnen Helmut Mair im Atelier zeigte. „Meine Begeisterung gilt ja bekanntermaßen der klassischen Musik und der Förderung von Talenten, die mit ihren Stimmen und ihren Instrumenten unsere Konzerte bereichern“, so Norbert Statzner. „Aber die Betonung liegt dabei auf Förderung und genau darum geht es ja auch dem Atelier. Hier sehe ich eindeutig das Verbindende zwischen Concerto Classico und Vitos Rheingau – ganz abgesehen davon, dass das KUZ Eichberg unsere erste Spielstätte im Rheingau war und wir hier regelmäßig mit Konzerten vertreten sind.“

Das nächste Mal wieder am 12.5.2018. Es spielt das Trio Libero ein „Casual Concert“ auf der KUZ-Bühne mit Piano, Bass und Flöte. Noch einmal Norbert Statzner: „Wir freuen uns über viele Unterstützer unserer assoziierten Künstlerinnen und Künstler - damit Concerto Classico noch viele weitere runde Geburtstage feiern kann“.